Das Dorfmuseum Therwil befindet sich im ehemaligen Pfarrhaus, einem Fachwerkhaus von 1607. Die permanenten Ausstellungen erläutern die Dorf- und Baugeschichte von Therwil und stellen das Wohnen um 1900 anschaulich dar. Schwerpunkte sind: die Sakramentsbruderschaft (sogenannte «Täfelimaitli» 1646-1946), die dorfeigene Kammfabrik Baloid (1915-1984), die Knochenstampfe der Unteren Mühle sowie eine reiche Fotosammlung zur Dorfgeschichte. Neben den permanenten Ausstellungen finden dorfbezogene Wechselausstellungen statt.

Öffnungszeiten

Feb.-Mai, Aug.-Nov.: jeden letzten So im Monat, an den Dorfmärkten im Frühling und Herbst sowie nach Vereinbarung

Preise

Der Eintritt ist gratis, Spenden sind willkommen

Service

Führungen auf Anfrage. Weitere Informationen finden Sie auf unserer Webseite